Tel: 07531/59990
Mo. - Fr. 07:00 Uhr - 17:00 Uhr

Gereon Bechinger, er hat das Mikro fest im Griff. Unter der Telefonummer 07531 - 5999 - 24 können Sie Ihr Anliegen griffiger machen. Natürlich auch per Mail gb@dietenmeier-harsch.de.

Aktuelle Projekte und Referenzen

Hier berichten wir über unsere Arbeit, geben Tipps und Ideen für die Planung und Gestaltung und zeigen auch einfach nur, dass es Spaß macht mit uns zusammen zu arbeiten.

Albert Dietenmeier Junior im Gespräch/ Part 2

Albert Dietenmeier Junior im Gespräch/ Part 2

Anna, Albert, Bully, Emil und Paul: mit diesen Namen haben wir unsere neuen Lastenräder getauft, die nun bei uns zum Einsatz kommen. Die Vornamen erinnern an Persönlichkeiten der Firma aus vergangenen Tagen. Albert D. bringt uns diese Personen näher und erzählt zudem, wie er zu seinem Spitznamen "Bully" kam. Jetzt reinhören ! 1973: der damalige Fuhrpark von d+h mit dem legendären R4 und VW Bully

Albert Dietenmeier Junior im Gespräch/ Part 1

Albert Dietenmeier Junior im Gespräch/ Part 1

Wie sah denn vor 50 Jahren ein typischer Arbeitsalltag bei uns in der Firma aus ...? Wie kam Albert Dietenmeier zu seinem Akkordeon ? Dies, die bewegende Geschichte vom Vater Albert Senior während und nach dem 2. Weltkrieg und vieles mehr erfahren wir im ersten Teil unser kleinen Serie. Jetzt reinhören ! Ein Bild aus einer anderen Zeit ... 1973 im Büro der Firma d+h. Links im Bild unser Interviewpartner A. Dietenmeier Junior, 3. von links sein Vater Albert Senior

d+h stellt seinen Ansatz zur Kommunikation vor

d+h stellt seinen Ansatz zur Kommunikation vor

KN Fachtagung vom 13.06.2018 im Wolkensteinsaal/ Kulturzentrum Wie nehme ich meine Mitarbeiter bei der Digitalisierung mit ? Durch Kommunikation, Kommunikation und Kommunikation ! Thomas Dietenmeier ( vorne re.) und Gereon Bechinger (vorne li.) durften bei der Konstanzer Fachtagung ihren Ansatz hierzu präsentieren. Anhand von einigen Beispielen, wie der internen Mitarbeiter-App oder auch der Anschaffung von Lastenrädern zeigten Sie ihre diversen Kommunikationswege auf. Hierbei geht es immer um dasselbe: Wie hole ich meine Mitarbeiter für solche Projekte ab ? Wie kann ich sie informieren und gleichermaßen einbinden ? Wie schaffe ich eine Diskussionskultur und lasse die Mitarbeiter an Entscheidungen teilhaben [...]

Verpassen Sie nichts!

Wir senden Ihnen gerne eine Information, wenn wir neue Beiträge veröffentlichen. 

Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Versands des Newsletters verwendet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Am Ende jeder Mail finden Sie einen Link mit der Bezeichnung "Abmelden". Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung